Sozialwerk St. Georg

Angebote für Menschen - Suche nach Einrichtungen und Angeboten

Angebote für Unternehmen - Informationen für Unternehmen über unsere Werkstätten

Einrichtungen und Angebote suchen

Integratives Wohnen Bestwig

Unsere Angebote
  • Außenwohngruppe (stationär)
  • Wohneinrichtung
Wir unterstützen Menschen mit...

psychischer Erkrankung/Behinderung, Sucht, Doppeldiagnose Psychische Erkrankung / Sucht, Doppeldiagnose Sucht/Psychische Erkrankung, Psychose

Standorte dieser Einrichtung

Weitere Informationen

Herzlich Willkommen

Sie fühlen sich aufgrund ihrer psychischen Erkrankung oder der Suchtmittelabhängigkeit vorübergehend in einer selbständigen Lebensführung überfordert, dann wenden Sie sich an uns. Wir beraten Sie gern.

Wir unterstützen Sie auf Ihrem Weg aus der Suchtmittelabhängigkeit hin zu einer abstinenten Lebensführung mit dem Ziel einer dauerhaften Stabilisierung. Wir fördern Sie beim Aufbau einer weitgehend selbstständigen Lebensführung und bei der beruflichen Integration. Dafür vereinbaren wir mit Ihnen individuelle Ziele und die notwendige Maßnahmen, die in regelmäßigen Abständen überprüft und angepasst werden.

Ein Ort zum Wohlfühlen

Wohnen

Die Gemeinde Bestwig liegt im geographischen Schnittpunkt zwischen den Städten Winterberg, Brilon, Arnsberg und Neheim.  In der Einrichtung IWO Bestwig leben 24 Klienten in 5 Wohngruppen. Die Einrichtung ist barrierefrei und somit auch für Rollstuhlfahrer geeignet. In unmittelbarer Nähe der Einrichtung befindet sich eine Wohngruppe mit insgesamt 7 Plätzen. Einkaufsmöglichkeiten, kulturelle Angebote und Freizeiteinrichtungen sind aufgrund der zentralen Lage vielfältig und gut zu erreichen. Weitere Institutionen wie Rathaus, Behörden, Ärzte und Kliniken befinden sich in der näheren Umgebung.

Gemeinsam Verantwortung übernehmen…

Wir bieten Assistenzleistungen durch geschulte Mitarbeiter, die Verantwortung übernehmen und das iel der psychischen Stabilität und Abstinenzfähigkeit beharrlich verfolgen. So kann jeder Klient seine Perspektive für die Zukunft entwickeln, eigene Fähigkeiten und Wünsche stärken und den Weg in ein unabhängiges, suchtmittelfreies Leben finden.

Vorrangiges Ziel ist es, darin zu unterstützen, dass Ihre Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft verwirklicht wird und Sie die Möglichkeit haben, ein Leben so normal wie möglich zu führen. Dabei sind wir bestrebt, die Inhalte der UN-Behindertenrechtskonvention in unsere Arbeit einzubeziehen und Inklusion lebbar zu machen. Hierfür benötigen wir Ihre aktive Mitarbeit und Ihre Zuversicht, dass Ihr Weg in ein suchtmittelfreies Leben möglich und erfolgreich sein wird.

In der Einrichtung ist eine 24-Stunden-Präsenz durch die Mitarbeiter gesichert. In der Nacht ist ein Mitarbeiter im Schlafbereitschaftsdienst und kann seinen Dienst, wenn nötig, sofort aufnehmen.

Einen Rhythmus finden

Die Teilnahme an Maßnahmen zur schulischen Weiterbildung, beruflicher Rehabilitation und Tagesgestaltung ist unter Berücksichtigung des individuellen Leistungsvermögens verbindlicher und wesentlicher Bestandteil der Assistenzleistungen. Bei der Gestaltung der Freizeit, der Mobilität, der körperlichen Aktivität und bei der Teilnahme am gesellschaftlichen und kulturellen Leben kann es einen Bedarf an Assistenz geben, der individuell vereinbart wird.

Im Rahmen des sozialraumorientierten Ansatzes der Einrichtung werden die Klienten dabei unterstützt, ein soziales Netzwerk zur Gestaltung der frei verfügbaren Zeit aufzubauen – außerhalb der Kontakte, die den Suchtmittelkonsum fördern. Die Infrastruktur der einzelnen Standorte (Vereine, Kirchengemeinden, Bildungsangebote, etc.) wird dazu genutzt.

Alle Angebote sind darauf ausgerichtet, eine sinnvolle Tagesgestaltung zu erleben und die subjektive Lebensqualität zu erhöhen.

Was Sie erwarten dürfen.

Wohnen und Leben
  • Einzelwohnungen, Wohngruppen und Wohngemeinschaften
  • Teil- Selbst- und Vollversorgung
  • Selbstbestimmtes Wohnen und Leben
  • Zentrale Lage im Ortskern
  • Gute Verkehrsanbindung

Was dem Tag Struktur gibt.

Arbeit und Beschäftigung
  • Entwicklung beruflicher Perspektiven
  • schulische Qualifikation
  • Orientierung in einer Tagesstätte
  • Bildungsangebote
  • Interessenvermittlung / Freizeitangebote

Wobei wir Sie unterstützen.

Assistenz und Begleitung
  • bei der Reduktion des Suchtmittelkonsums mit dem Ziel der Abstinenz
  • bei der Rückfallprophylaxe und der Rückfallbearbeitung
  • bei der Stärkung eines Umgangs mit der psychischen Erkrankung, der vor erneuten Krisen schützt
  • bei der Vorbereitung auf ein selbständiges und eigenverantwortliches Leben

Unternehmensbereich Westfalen-Süd

Kontakt

IWO Bestwig
Am Bähnchen 13
59904 Bestwig
In Karte zeigen
Tel.: 02904 71285-0
c.steffen(at)sozialwerk-st-georg.de

Cornelia Steffen,Einrichtungsleiterin

Cornelia Steffen
Einrichtungsleiterin

Downloads