Sozialwerk St. Georg

Angebote für Menschen - Suche nach Einrichtungen und Angeboten

Angebote für Unternehmen - Informationen für Unternehmen über unsere Werkstätten

Einrichtungen und Angebote suchen
SGG-0001-17 Logo Gemeinsam Stark Machen rgb OK 186985

Stammkunde im Bildungsatelier

Kraft schöpfen, Neues wagen:
Wie hier in Winkhausen, wo Sebastian Ermisch im Rahmen des WissensWert-Bildungsateliers durch Astrid Kyllar-Schaefer gefördert wird.
"Gemeinsam. Stark. Machen! - Ich nehme mein Leben in die Hand!"

Sebastian Ermisch (35) lebt seit einigen Jahren in der Wohneinrichtung Haus Winkhausen und sagt:

„Mich stärkt die Einzelförderung!“

Damit meint er die Einzelförderung des WissensWert-Bildungsateliers, die er seit etwa drei Jahren nutzt. Das Bildungsatelier bietet seit nunmehr sechs Jahren im Unternehmensbereich Westfalen-Süd Bildungsangebote für Menschen mit und ohne Assistenzbedarf an. Neben einer Wohnschule und dem ganzjährigen Seminar- und Workshop-Programm ist die Einzelförderung eine von drei Säulen des Bildungsateliers. In mittlerweile elf Wohneinrichtungen und Tagesstätten kümmern sich drei Lehrkräfte um die individuelle Förderung der jeweiligen Klienten.

Die Inhalte sind dabei so vielfältig wie die Teilnehmenden selbst. Projektkoordinator Christoph Tigges erläutert: „Es kann sich um lebenspraktische Dinge handeln, wie etwa die Uhr lesen zu lernen oder Bildrezepte zu deuten, um sich unabhängiger selbst versorgen zu können.“ Aber auch konkrete Schul- und Ausbildungsbegleitung sei in Anbetracht vieler jüngerer Klienten zunehmend gewünscht. Andere wiederum wollen einfach ihre Kenntnisse und Fähigkeiten auffrischen. Christoph Tigges: „Im Prinzip sind der Einzelförderung keine Grenzen gesetzt; der Unterrichtsinhalt gestaltet sich grundsätzlich nach den Ideen und Wünschen der Teilnehmenden.“ Dies geschehe teilweise in Rücksprache mit der Wohneinrichtung, der Schule oder dem Jugendamt. „Häufig sind die Themen auch zielrelevant im Rahmen der individuellen Zukunftsplanung des Klienten“, berichtet Tigges mit Blick auf die Ziele, die die Klienten in Bezug auf das Assistenzkonzept Qualität des Lebens des Sozialwerks regelmäßig für sich definieren.

Doch zurück zu Sebastian Ermisch: Er legt großen Wert auf Kontinuität und nutzt die Unterstützung durch die Lehrkraft Astrid Kyllar-Schaefer wöchentlich. Seine Einzelförderung dauert etwa 30 bis 40 Minuten. Die Fächer Mathematik und Deutsch interessieren ihn dabei besonders. Sein großes Hobby ist Geschichte, aktuell bearbeitet er gemeinsam mit Astrid Kyllar-Schaefer ein Buch über Ägypten.

„Unabhängiger werden“

Auf die Frage, warum ihm diese zusätzliche Unterstützung so wichtig ist, antwortet er: „Ich möchte im Alltag unabhängiger werden. Durch die Mathematik- und Rechtschreibübungen gelingt es mir mittlerweile viel leichter, meine Einkäufe zu erledigen – zum Beispiel die einzelnen Beträge zu addieren oder die Produktnamen zu lesen klappt schon viel besser, als noch vor ein paar Jahren.“ Sebastian Ermisch hat vor drei Jahren auch schon die Wohnschule besucht. Er überlegt kurz und sagt: „Ich bin also schon Stammkunde des Bildungsateliers!“

SGG-0579-17 Roll Up Gemeinsam Stark Machen 1x2m 3