Sozialwerk St. Georg

Angebote für Menschen - Suche nach Einrichtungen und Angeboten

Angebote für Unternehmen - Informationen für Unternehmen über unsere Werkstätten

Einrichtungen und Angebote suchen

"Willkommen Verena Birnbacher": Neue Geschäftsführerin des Sozialwerks St. Georg Ruhrgebiet

16.04.2018

Verena Birnbacher führt die Geschäfte der Sozialwerk St. Georg Ruhrgebiet gGmbH und Sozialwerk St. Georg Werkstätten gGmbH

"Willkommen Verena Birnbacher": Neue Geschäftsführerin des Sozialwerks St. Georg Ruhrgebiet

Verena Birnbacher

Gelsenkirchen/NRW. – Der Vorstand des Sozialwerks St. Georg e. V. mit Sitz in Gelsenkirchen und Einrichtungen und Diensten in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens hat Verena Birnbacher zur neuen Geschäftsführerin der Sozialwerk St. Georg Ruhrgebiet gGmbH und der Sozialwerk St. Georg Werkstätten gGmbH bestellt. Vorstandssprecher Wolfgang Meyer hieß Birnbacher am 16. April an ihrer neuen Wirkungsstätte in Gelsenkirchen willkommen: „Wir freuen uns, dass wir mit Ihnen eine fachlich kompetente, erfahrene Führungskraft gewonnen haben, um mit uns daran zu arbeiten, Menschen mit Assistenzbedarf im Ruhrgebiet eine gute Qualität des Lebens zu ermöglichen.“

Meyer dankte Anne Huffziger und Andreas Konze, die die Geschäfte der beiden Tochtergesellschaften seit Ende letzten Jahres kommissarisch geführt hatten. Die beiden Gesellschaften haben nun wieder eine gemeinsame Geschäftsführung. „Dadurch sollen Dienstleistungen in den Bereichen Wohnen und Freizeitgestaltung auf der einen sowie Arbeit und Beschäftigung auf der anderen Seite weiterhin und immer stärker miteinander verzahnt werden“, erläuterte Meyer.

Vorstandsmitglied Gitta Bernshausen gab Birnbacher die guten Wünsche auch des Verwaltungsrats mit auf den Weg und sagte: „Wir wünschen Ihnen einen guten Start. Lassen Sie uns gemeinsam dafür einsetzen, dass Menschen mit Assistenzbedarf im Sinne des Inklusionsgedankens gut, selbstbestimmt und von Anfang an mittendrin in der Gesellschaft leben. Für die Herausforderungen des neuen Bundesteilhabegesetzes, das genau dafür sorgen will, sind wir mit unserem Assistenzkonzept Qualität des Lebens gut gewappnet, getreu unserem Leitmotiv ‚Gemeinsam. Anders. Stark.’“.

Verena Birnbacher bedankte sich für die guten Wünsche und bekannte: „Ich wollte mich noch einmal verändern und habe deshalb eine neue Herausforderung gesucht“. Ihr Ziel im Sozialwerk sei es, sich für die Belange der Menschen mit Assistenzbedarf einzusetzen. Deshalb habe sie das Sozialwerk St. Georg mit dem Assistenzkonzept „Qualität des Lebens“ sehr angesprochen. „Besonders wichtig ist mir, Dienstleistungen gemeinsam mit den Mitarbeitenden an  den Anforderungen der Menschen mit Assistenzbedarf auszurichten, diese weiter- und neu zu entwickeln und dafür die notwendigen Rahmenbedingungen zu schaffen“, so Birnbacher.

Verena Birnbacher (50) hat offiziell zum 15. April ihre neue Tätigkeit aufgenommen. Sie hat Sozialarbeit und Sozialmanagement in Essen bzw. Bochum und Dresden studiert. Zuletzt arbeitete sie 13 Jahre lang als Geschäftsführerin der Lebenshilfe Unterer Niederrhein mit Sitz in Rees-Groin. Birnbacher ist verheiratet, Mutter eines 17-jährigen Sohns, wohnt in Hamminkeln-Mehrhoog (Kreis Wesel) und stammt gebürtig aus Isselburg-Anholt (Kreis Borken).

INFO:
Im Unternehmensbereich Ruhrgebiet des Sozialwerks St. Georg unterstützen die Mitarbeitenden über 1.000 Menschen mit Assistenzbedarf in Gelsenkirchen und Essen. Die Einrichtungen und Dienste bieten Angebote in den Bereichen Wohnen und Leben, Arbeit und Beschäftigung, Alltag und Freizeit, Begleitung und Orientierung sowie Bildung und Beratung.

Die Sozialwerk St. Georg Werkstätten gGmbH bietet in Gelsenkirchen über 600 Menschen mit Assistenzbedarf Angebote zur sozialen und beruflichen Rehabilitation: unter anderem berufliche Bildung, Teilhabe am Arbeitsleben mit dem Ziel Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Das realisieren die Mitarbeitenden gemeinsam mit den beschäftigten Klientinnen und Klienten an den Standorten Emscher-Werkstatt mit den Außenstellen Café LebensArt und Fahrzeugservice sowie in der Werkstatt für Menschen mit Autismus.

Weitere Informationen:
www.gemeinsam-anders-stark.de/ruhrgebiet bzw. www.gemeinsam-anders-stark.de/werkstaetten.

Pressekontakt (Zentrale Neuigkeiten)

Referat für Presse-/Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising

Stefan Kuster
Tel.: 0209 7004-205
s.kuster(at)sozialwerk-st-georg.de

Regina Bruns
Tel.: 0209 7004-235
r.bruns(at)sozialwerk-st-georg.de

Weitere Pressekontakte