Schriftgröße anpassen:  
    Verlinkungen hervorheben:  A

Großer Erfolg in Tokio

07. September 2021

Juliane Mogge hat es geschafft! Die Mitarbeiterin der Emscher-Werkstatt erreichte bei den Paralympics im Kugelstoßen den 4. Platz. Mit grandiosen 8,49 Meter stellte sie damit eine neue Saisonbestleistung auf. Am 19. August startete die junge Frau mit dem Flieger von Frankfurt Richtung Tokio. Seit dem 3. September ist sie wieder zu Hause und sehr glücklich über das Ergebnis. „Ich hatte mit diesem nicht wirklich gerechnet“, berichtet die Sportlerin. „Denn die Vorbereitungsphase ist zunächst nicht so gelaufen wie gewünscht.“ Aufgrund gesundheitlicher Probleme habe sie länger pausieren müssen und das Training erst sehr spät steigern können. Umso größer ist die Freude über den großen Erfolg in Tokio!

Das nächste Turnier, an dem Juliane Mogge teilnehmen möchte, steht bereits im nächsten Jahr auf dem Plan: Es geht um die Para-Leichtathletik-WM, die vom 26. August bis 4. September 2022 in Kobe in Japan stattfindet. „Für diese werde ich mich wahrscheinlich neu qualifizieren müssen“, erklärt Juliane Mogge. „Aber jetzt werde ich mich erstmal erholen, bevor ich mich wieder in die Vorbereitungen stürze.“