Sozialwerk St. Georg // Jahresbericht 2019

Emotionales Wohlbefinden – ich fühle mich gut!

Sich als Mensch angenommen fühlen, einen angemessenen Umgang mit den eigenen Problemen zu finden und gut für das eigene seelische Wohl zu sorgen – darum geht es in der Domäne „Emotionales Wohlbefinden“. Sie bildet eine wichtige Grundlage für ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben.

Einen besonderen Beitrag leistet in diesem Bereich das spirituelle Zentrum St. Anna in Gelsenkirchen. Hier steht der Mensch im Mittelpunkt mit seinen Freuden, Hoffnungen, Anliegen, Sorgen und Ängsten. In der Kirche, die 2007 vom Sozialwerk St. Georg übernommen wurde, finden zu bestimmten Anlässen Gottesdienste statt, die von Klientinnen und Klienten gestaltet werden. Aber auch Konzerte und Theaterauftritte locken regelmäßig Menschen mit und ohne Assistenzbedarf aus der Umgebung in den Kirchenraum. Mit den Jahren hat sich hier ein lebendiges Miteinander entwickelt, in dem jeder Menschen so angenommen wird, wie er ist.

Aber nicht nur die Begegnung trägt zum emotionalen Wohlbefinden bei. Manchmal ist es für den Einzelnen auch wichtig, sich auf sich selbst zu besinnen und innere Einkehr zu halten. Dies unterstützt das spirituelle Zentrum, indem es jeden Dienstag zwischen 16 und 18 Uhr Menschen dazu einlädt, die Atmosphäre des sakralen Raums zu genießen.