Sozialwerk St. Georg // Jahresbericht 2019

Persönliche Entwicklung – das Persönliche Plus

Erste Station unserer Reise durch das Sozialwerk St. Georg ist die Wohn- und Lebensschule „Startbahn“ für Menschen aus dem Autismus-Spektrum. In dieser gibt es eine Trainingswohnung, in der sich junge Männer und Frauen darauf vorbereiten können, allein in der eigenen Wohnung zu leben. 

Denn gerade für Menschen aus dem Autismus-Spektrum stellt der Übergang aus dem meist geschützten familiären Umfeld in die ersten eigenen vier Wände eine enorme Herausforderung dar. Mit der Trainingswohnung unterstützt das Sozialwerk St. Georg die jungen Männer und Frauen dabei, sich den Anforderungen zu stellen, um sich persönlich weiterentwickeln und entfalten zu können.

Damit dies gut funktioniert, wurde die Trainingswohnung nach den Bedürfnissen der Zielgruppe gestaltet. Visualisierung und Strukturierungshilfen ermöglichen den Klientinnen und Klienten, gezielt Haushaltstätigkeiten zu erproben. Dabei werden Tagesabläufe organisiert und strukturiert, die dann später in der Selbstständigkeit in der eigenen Wohnung genutzt und weiterentwickelt werden können. Die Inhalte werden dabei auf die individuellen Bedürfnisse der Klienten abgestimmt und auch persönliche Interessen und Hobbys fließen in das Angebot mit ein. So bekommen die Menschen viele Hilfen mit auf den Weg, um in der eigenen Wohnung zurechtzukommen und in ein selbstbestimmtes Leben zu starten.