Sozialwerk St. Georg

Angebote für Menschen - Suche nach Einrichtungen und Angeboten

Angebote für Unternehmen - Informationen für Unternehmen über unsere Werkstätten

Einrichtungen und Angebote suchen

Goldenes Caritas-Kreuz für Bernhard W. Thyen

14.12.2018

Caritas-Direktorin Sabine Depew ehrt früheren Verwaltungsratsvorsitzenden

Goldenes Caritas-Kreuz für Bernhard W. Thyen

Sabine Depew steckt Bernhard W. Thyen für sein ehrenamtliches Engagement das Goldene Caritas-Kreuz ans Revers

Bernhard W. Thyen damals und heute: Die Gelsenkirchener Theatergruppe Blitzlicht hat zur Verabschiedung ein Plakat aus dem Jahr 2003 mitgebracht. Es zeigt Thyen mit der Gruppe und erinnert an eines der ersten Förderprojekte der Stiftung Sozialwerk St. Georg, dessen ehrenamtlicher Vorsitzender Thyen damals war. Mit Bernhard W. Thyen (3. v. l.) freuen sich Verwaltungsrats-Vorsitzender Dr. Ingo Westen (4. v. r.), Caritasdirektorin Sabine Depew (6. v. r.) und Blitzlichttheater-Leiterin Hanna Feldhoff (7. v. r.).

Die Theatergruppe Blitzlicht zu Ehren von Bernhard W. Thyen in Aktion: hier mit einer Schwarzlicht-Performance zu „Über sieben Brücken musst du geh'n“.

Gelsenkirchen/Ascheberg. - Bernhard W. Thyen, langjähriger Wegbegleiter des Sozialwerks St. Georg, ist am 13. Dezember im Begegnungszentrum Schacht Bismarck in Gelsenkirchen anlässlich seines Ausscheidens aus dem Verwaltungsrat mit dem Goldenen Caritas-Kreuz ausgezeichnet worden. Sabine Depew, Direktorin des Diözesan-Caritasverbands Essen, lobte den Ascheberger für seinen beinahe vier Jahrzehnte währenden Einsatz für Menschen mit Assistenzbedarf: „Sie verbindet eine gute und verlässliche Partnerschaft mit dem Sozialwerk St. Georg. Danke für 38 Jahre ehrenamtliches Engagement, eine großartige Leistung!“

Verwaltungsratsvorsitzender Dr. Ingo Westen erinnerte an die bedeutende Rolle, die Thyen (77) bei der inhaltlichen, strukturellen und personellen Neuausrichtung des Sozialwerks St. Georg seit den 1980er Jahren gespielt hatte. So war Thyen beispielsweise seit 1984 Mitglied des seitdem rund 250mal tagenden Verwaltungsrats des sozialen Dienstleistungsunternehmens. Von 1995 bis 2001 war er Vorsitzender des Aufsichtsgremiums, bei seinem gestrigen Ausscheiden stellvertretender Vorsitzender.

Westen stellte auch Thyens weiteres Ehrenamt als Gründungsvorsitzender der Stiftung Sozialwerk St. Georg heraus: Von 2001 bis 2008 habe die Stiftung unter seiner Leitung Spenden und Zustiftungen in Höhe von insgesamt rund 455.000 Euro eingeworben, um daraus Förderprojekte zu finanzieren. Westen resümierte, Bernhard W. Thyen habe sich „um das Sozialwerk St. Georg, um die Menschen mit Assistenzbedarf verdient gemacht.“

Eine weitere Überraschung neben der Auszeichnung mit dem Caritas-Ehrenzeichen war der Auftritt der Theatergruppe Blitzlicht, die Auszüge aus ihrem „Schwarzlicht-Programm“ präsentierte. Die Theaterarbeit für Menschen mit Assistenzbedarf war seinerzeit eines der ersten Förderprojekte der noch jungen Stiftung – die auch heute wieder, zum 20. Blitzlicht-Geburtstag, im aktuellen Stiftungsbrief zu Spenden an die Stiftung aufruft, um weitere inklusive Theaterprojekte zu finanzieren (www.stiftung-st-georg.de).

Bernhard W. Thyen, bereits Träger des Bundesverdienstkreuzes und der Ehrennadel des Sozialwerks St. Georg, dankte den früheren wie heutigen Verwaltungsräten, den Vorständen und den Mitarbeitenden des Sozialwerks St. Georg für die Zusammenarbeit. Und humorvoll bedankte der Ascheberger sich bei Sabine Depew für das gerade erhaltene Goldene Caritas-Kreuz: „Ich komme ja eigentlich aus dem Bistum Münster – aber ich habe nichts gegen diese Ehrung aus Essen.“

Pressekontakt (Zentrale Neuigkeiten)

Referat für Presse-/Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising

Stefan Kuster
Tel.: 0209 7004-205
s.kuster(at)sozialwerk-st-georg.de

Regina Bruns
Tel.: 0209 7004-235
r.bruns(at)sozialwerk-st-georg.de

Weitere Pressekontakte