Sozialwerk St. Georg

Angebote für Menschen - Suche nach Einrichtungen und Angeboten

Angebote für Unternehmen - Informationen für Unternehmen über unsere Werkstätten

Einrichtungen und Angebote suchen

Teilhabe braucht Begleitung

15.08.2019

Fachtag – Teilhabebegleiter informieren sich über anstehende Herausforderungen

Teilhabe braucht Begleitung

Remco Mostert begeisterte die Zuhörerinnen und Zuhörer mit seinem Vortrag (Foto: Regina Bruns/ Martin Klinkhammer)

Einen Blick auf den neuen Teilhabeprozess warfen die Teilhabebegleitungen des Sozialwerk St. Georg im Rahmen der diesjährigen Fachtagung. Unter dem Motto „Teilhabe ohne Begleitung ist wie Malen ohne Pinsel“ schwangen die Teilnehmenden den Pinsel, tauschten Ideen und Erfahrungen aus und entwickelten gemeinsame nächste Schritte auf dem Weg zum Bundesteilhabegesetzes.

Eingeladen zur Veranstaltung war auch Remco Mostert, internationaler POS-Experte und Mitarbeitender der Hochschule Gent. In seinem Vortrag berichtete er über die konsequente Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention durch das Konzept „Qualität des Lebens“. Insbesondere die POS-Befragung als Teil des Konzeptes, sei Ausdruck von Personzentrierung und Selbstbestimmung. „Wir alle beschäftigen uns damit, die eigene Lebensqualität zu verbessern – das sollen auch Menschen mit Assistenzbedarf tun dürfen!“.

Dies wurde insbesondere deutlich, als alle Teilnehmenden dazu eingeladen wurden, die Frage zu beantworten: „Was ist in deinem Leben wichtig?“ Alle Rückmeldungen wurden gesammelt und anschließend verglichen mit Antworten von Menschen auf der ganzen Welt. Das Ergebnis: Die Antworten waren weitestgehend gleich. Denn es sind für alle Menschen, unabhängig vom Assistenzbedarf, die gleichen Faktoren und Beziehungen für die Qualität des eigenen Lebens wichtig.

Am Ende zeigte der Blick auf die Herausforderungen der nächsten Jahre und die notwendigen Weiterentwicklung des Dienstleistungsprozesses und der Rolle der Teilhabebegleiter , dass das Sozialwerk St. Georg, durch das Konzept Qualität des Lebens, viele der fachlichen Anforderungen der UN-Behindertenrechtskonvention und des Bundesteilhabegesetzes bereits abbildet. Gemeinsam sind nun neue digitale Wege zu finden, um die Teilhabe von Menschen mit Assistenzbedarf zu verbessern.  

Martin Klinkhammer

Pressekontakt (Zentrale Neuigkeiten)

Referat für Presse-/Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising

Stefan Kuster
Tel.: 0209 7004-205
s.kuster(at)sozialwerk-st-georg.de

Regina Bruns
Tel.: 0209 7004-235
r.bruns(at)sozialwerk-st-georg.de

Weitere Pressekontakte