Sozialwerk St. Georg

Angebote für Menschen - Suche nach Einrichtungen und Angeboten

Angebote für Unternehmen - Informationen für Unternehmen über unsere Werkstätten

Einrichtungen und Angebote suchen

Zukunftssicher und lösungsorientiert

05.03.2019

Vertrag mit IT-Unternehmen ahd verlängert.

Zukunftssicher und lösungsorientiert

Bei der Vertragsunterzeichnung mit der ahd am 14. Dezember 2018 (v. li.): Andreas Rother Geschäftsführer der ahd GmbH & Co. KG, Vorstandssprecher Wolfgang Meyer, Servicecenter-Leiter Alfred Zentile, Ressortleiter Thomas Grigo sowie von der ahd Torsten Peters, Julian Deipenbrock und Jan Werner Wiemer. (Foto: Stefan Kuster)

Sie ist größtenteils nicht sichtbar – dabei aber für den Arbeitsalltag der Mitarbeitenden von essentieller Bedeutung. Die digitale Infrastruktur des Sozialwerks St. Georg ist in den vergangenen Jahren immer mehr zu einem selbstverständlichen Begleiter geworden, der bestimmte Arbeitsabläufe erst möglich macht. „Die Anforderungen an das IT-System werden immer komplexer“, erklärt Thomas Grigo, Ressortleiter Informationstechnologie, Einkauf und Telekommunikation. „Ob W-LAN, Outlook, Navision, Vivendi oder THBS – die Bereitstellung, Funktionalität und Sicherheit der verschiedenen Anwendungen muss gewährleistet sein, da ansonsten die Abläufe empfindlich gestört werden.“

Um dies sicherzustellen, arbeitet das Sozialwerk St. Georg bereits seit 2014 mit der ahd GmbH & Co. KG zusammen, dem Rechenzentrum des Sozialwerks. 60 Monate ging der erste Vertrag, der am 14. Dezember 2018 erneuert wurde und nun weitere 60 Monate läuft. Die Firma setzt die umfangreichen und individuellen Anforderungen des Sozialwerks im Bereich der Informationstechnologie professionell um, während sich das interne IT-Team mit den Technik-, Anwendungsverantwortlichen und dem UHD (User Help Desk) in erster Linie auf die Anwender – und damit auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialwerks – konzentriert. „Dabei geben wir die Verantwortung jedoch nicht aus der Hand, sondern „nur“ den Betrieb. Wir konzentrieren uns auf die Dienstleistersteuerung und überprüfen, ob die Arbeit der externen Firma ahd der genauen Zielrichtung entspricht“, betont  Alfred Zentile, Leiter des Servicecenters IT. „Denn wir wissen ja am besten, was gefordert und notwendig ist und ob wir auf veränderte Bedarfe reagieren müssen.“ In diesem Fall müsse man aushandeln, wie das geschlossene Vertragswerk verändert werden könne.

Dass es mit der ahd in den vergangenen Jahren stets möglich war, auf veränderte Rahmenbedingungen flexibel zu reagieren, ist auch ein Grund für die Vertragserneuerung, und doch „haben wir uns zuvor von mehreren IT-Unternehmen Angebote eingeholt und Kosten sowie Leistungen verglichen“, betont Zentile. Auch hier konnte das Unternehmen überzeugen.

Um das Sozialwerk St. Georg auch weiterhin zukunftssicher aufzustellen, wird mit dem neuen Vertragswerk auch die Infrastruktur grunderneuert. „Das bedeutet, dass wir uns für eine zeitgemäße Hard- und Software entschieden haben und zum Beispiel nicht mehr ältere Hardware, Betriebssysteme oder Software nutzen werden“, erklärt Alfred Zentile.. „Auch wenn das erstmal eine Investition bedeutet, sparen wir damit auf längere Sicht, weil die Betriebskosten pro User merklich  sinken. Zudem übernehmen die Hersteller für ältere Technik irgendwann nicht mehr die Wartung, was zu größeren Problemen führen könnte.“

Damit das IT-System, auf das sich die Menschen im Sozialwerk verlassen, funktioniert, ist somit immer wieder viel Planung und Erneuerung nötig. Die Daten liegen in der „private Cloud“ des ahd-Rechenzentrums, Sicherheit hat hier höchste Priorität. Die Anwenderinnen und Anwender werden von den Arbeiten im Hintergrund weiterhin nicht viel mitbekommen, außer, dass es vielleicht hier und da mal ruckeln kann, wenn Systeme erneuert werden. Demensprechend wird es zeitnah eine Aktualisierung vieler Anwendungen und auch eine neue Office-Version geben.

Regina Bruns

Pressekontakt (Zentrale Neuigkeiten)

Referat für Presse-/Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising

Stefan Kuster
Tel.: 0209 7004-205
s.kuster(at)sozialwerk-st-georg.de

Regina Bruns
Tel.: 0209 7004-235
r.bruns(at)sozialwerk-st-georg.de

Weitere Pressekontakte