Schriftgröße anpassen:  
    Verlinkungen hervorheben:  A

LenneWerk 4.0

25. Januar 2022

Die Chancen der Digitalisierung zu nutzen ist auch für die Werkstätten des Sozialwerks St. Georg ein wichtiges Ziel. Dass viele Beschäftigte diesem aufgeschlossen gegenüberstehen, erlebte in den vergangenen Monaten auch Friederike Tröster-Behrends, die das Projekt LenneWerk 4.0 leitet. Im Rahmen dieser Initiative, die von der Stiftung Wohlfahrtspflege gefördert wird, fanden sich 15 Beschäftigte zusammen, um unter Anleitung Arbeitsabläufe und Sicherheitsvorschriften abzufilmen und aufzubereiten.

„Dafür wurden zwölf Tablets angeschafft, die auch zum Filmen verwendet wurden“, berichtet die Projektleiterin. „Zudem haben wir im Vorfeld Workshops angeboten, in denen Medientrainer Tobias Dunkel das notwendige Basiswissen vermittelt hat.“ Im Anschluss überlegte das Projektteam, das auch von Bernhard Pilgram unterstützt wurde, welche Arbeitsschritte wie gezeigt und welche zusätzlichen Informationen eingesprochen werden sollten. Am Ende wurde das Videomaterial mithilfe bekannter Schnittprogramme aufbereitet und vertont. „Zunächst hat sich keiner getraut, dem Video seine Stimme zu leihen, so dass nun ich bei den ersten Filmen aus dem Off zu hören bin“, berichtet Tröster-Behrends lächelnd. „Inzwischen haben wir aber einen Klienten gefunden, der diese Aufgabe übernehmen wird.“

Die fertigen Filme geben nun Beschäftigten, die in einen für sie neuen Arbeitsbereich kommen oder für längere Zeit ausgefallen sind, die Möglichkeit, sich die Arbeitsabläufe wiederholt Schritt für Schritt anzuschauen. „Manche scheuen sich zu Anfang, immer wieder Fragen zu stellen und können sich nun selbstständig informieren“, so die Projektleiterin. „Darüber hinaus wird es durch die Videos möglich, flexibler zu reagieren und Beschäftigte bei Bedarf auch mal in anderen Arbeitsbereichen einzusetzen.“ Vor allem in Pandemiezeiten könne dies ein großer Vorteil sein.

Als fertige Videos zur Verfügung stehen inzwischen die Arbeitsabläufe und Sicherheitsvorschriften der Gruppen Lager, Aktenvernichtung und Elektromontage. Die Filme können mithilfe der Tablets direkt am Arbeitsplatz genutzt werden. In den kommenden Monaten wollen die Projektteilnehmenden noch weiteres Videomaterial für andere Arbeitsgruppen erstellen und damit noch mehr Menschen in der Lenne-Werkstatt den Arbeitsalltag erleichtern.