Schriftgröße anpassen:  
    Verlinkungen hervorheben:  A

Projekt "Digitale Beiräte" gestartet

29. Oktober 2021

Die Corona-Pandemie hat die Kommunikation auf vielen Ebenen erschwert. In der Folge wurden neue Wege des – digitalen - Austauschs gefunden. Was für viele schnell selbstverständlicher Teil des Arbeits- und Privatlebens wurde, ließ andere zumindest erst einmal zurück. So zum Beispiel die Beiräte in besonderen Wohnformen. Für sie war es in den ersten Monaten der Pandemie kaum möglich, mit den Klientinnen und Klienten in Kontakt zu treten, deren Interessen sie vertreten. Daraus entstanden ist dann die Idee, die Nutzerbeiräte mit Tablets auszustatten, so dass sie ihren Aufgaben wieder besser nachgehen können. Jetzt ist das von der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW geförderte Projekt „Digitale Beiratsarbeit“ gestartet.

E-Mails schreiben, im Internet recherchieren, Dokumente erstellen und verschicken oder an Videokonferenzen teilnehmen. Das war Beiräten bisher nicht oder nur eingeschränkt möglich. Rebekka Hoffmann, Fachleiterin in der Außenwohngruppe Gierskämpen, setzt das Projekt „Digitale Beiratsarbeit“ gemeinsam mit Sascha Schmidt, Persönlicher Assistent in der Tagesstätte SozialWerkStatt, um. Sie berichtet: „Wir haben bisher 15 Beiräte mit Tablets versorgt. Alle erhalten eine Einführung in die Anwendung der Geräte. Außerdem geben wir ihnen ein Handout, in dem die wichtigsten Schritte einfach erklärt werden. Manchmal ist es auch notwendig, ein zweites Mal zu kommen, um das Wissen zu vertiefen.“ Zudem organisieren Hoffmann und Schmidt Stifte und Tastaturen, um die Benutzung der Tablets zu erleichtern. „Und wir überlegen uns gerade Lösungen für diejenigen, die nicht oder nur schwer lesen und schreiben können.“

Bis März nächsten Jahres sollen alle 51 Beiräte der besonderen Wohnformen im Sozialwerk St. Georg mit Geräten versorgt sein. Dr. Krueger, Ombudsmann im Sozialwerk St. Georg, wird ebenfalls einbezogen, so dass auch mit ihm die Kommunikation erheblich erleichtert wird. Zudem ist mittelfristig geplant, dass Beiräte aus verschiedenen Regionen des Sozialwerks sich untereinander vernetzen.