Schriftgröße anpassen:  
    Verlinkungen hervorheben:  A

Ein Dankeschön voller Rhythmus und Poesie

15. Januar 2021

„Hey, ich wollte Danke sagen:
Danke, dass ihr für mich da seid!
Stimmt – eure Arbeit, sie verschafft mir Klarheit,
um im Alltag eine gute Struktur zu erlangen,
ihr habt ein offenes Ohr, das finde ich super, Mann!“

Mit diesen Zeilen beginnt der „St. Georg RAP“ von „Flowtoxic“, alias Pedro Antonio Bojahr. Der Klient aus dem Ambulant Betreuten Wohnen in Lennestadt begeistert in seinem neuen Song mit eingängigen Rhythmen und einer Stimme mit hohem Wiedererkennungswert. Und natürlich freuen wir uns darüber, was Flowtoxic mit seinem neuesten Werk musikalisch ausdrückt: Er bedankt sich öffentlich bei den Mitarbeitenden des Sozialwerks für ihre gute Arbeit und die Begleitung, die ihm im Alltag Sicherheit gibt. Hören Sie doch mal rein: https://bit.ly/38MUfQS.

Im Frühling letzten Jahres haben wir schon einmal über zwei Klienten berichtet, die einen Corona-Rap auf Youtube veröffentlicht haben. Auch hier war Flowtoxic mit von der Partie und rappte gemeinsam mit Eddy G. darüber, wie die Pandemie das Leben verändert hat: https://bit.ly/2LxQGFi.