Schriftgröße anpassen:  
    Verlinkungen hervorheben:  A

Wohnverbund Wohnstätte Welver/Werl

In aller Kürze

  • Umfassende Angebote für Menschen mit Lernschwierigkeiten, Verhaltensbesonderheiten, Mehrfachbehinderung und Pflegebedarf
  • Wohnen in Einzelzimmern
  • Angebote Wohnen, Arbeit, Tagesstruktur und Freizeit
  • Mitarbeitende sind tagsüber und nachts vor Ort
  • Externes tagesstrukturierendes Angebot

Die Menschen im Wohnverbund Wohnstätte Welver/Werl

In diesem Wohnverbundleben Männer und Frauen. Sie sind mindestens 18 Jahre alt und haben Lernschwierigkeiten, Verhaltensstörungen, eine Mehrfachbehinderung oder Pflegebedarf.

Wohnen im Haus Ladestraße in Welver

Das Wohnhaus wurde 1995 bezogen. Sie wohnen hier mit 7 oder 8 Personen zusammen in einer Wohngruppe. Sie haben ein eigenes Zimmer und teilen sich Wohnzimmer und Esszimmer, Küche und Bäder. Zum Haus Ladestraße gehört auch eine Terrasse mit kleinem Garten.

Ihr Ansprechpartner für das Wohnhaus Ladestraße:
Ulrich Sonnenburg, Fachleitung, Tel: 02384 9402013, u.sonnenburg(at)sozialwerk-st-georg.de

Wohnen im Haus Bahnhofstraße in Welver

Das Wohnhaus Bahnhofstraße wurde 1996 gebaut. Hier gibt es 2 Wohngruppen. In jeder Wohngruppe leben 7 Personen zusammen. Im Haus sind auch 2 Apartments, in denen jeweils 2 Personen leben.

Sie wohnen hier in einem Einzelzimmer. Sie teilen sich Wohnzimmer und Esszimmer, Küche und Bäder. Einige Zimmer haben ein eigenes Bad. Und sie sind geeignet für Rollstuhlfahrer.

Wir haben eine Terrasse und einen großen Garten. Terrasse und Garten werden von allen zusammen genutzt.

Das Haus an der Ladestraße und das Haus Bahnhofstraße liegen nahe am Ortskern von Welver. Welver ist eine Kleinstadt. Es gibt dort einen Bahnhof und gute Busverbindungen. Geschäfte, Apotheken, Ärzte und einiges mehr können Sie zu Fuß erreichen. Hamm, Soest und Werl sind ca. 12 km entfernt.

Ihr Ansprechpartner für das Wohnhaus Bahnhofstraße:
Dirk Schröer, Fachleitung, Tel: 02384 9402020, d.schroeer(at)sozialwerk-st-georg.de

Wohnen im Haus Grafenstraße in Werl

Das Wohnhaus Grafenstraße wurde 1994 gebaut. Es ist ein Mehrfamilienhaus. Dort bieten wir 3 Wohngruppen. In jeder Wohngruppe leben 4 – 6 Personen. Sie wohnen in Einzelzimmern. Wohnzimmer und Esszimmer, Küche und Bäder nutzen Sie gemeinsam mit anderen aus der Wohngruppe. Die 3 Balkone und der Garten stehen allen zur Verfügung.

Außenwohnung Bahnhofstraße in Werl

In der Nähe zum Haus Grafenstraße befindet sich die Außenwohnung. Sie liegt in einem Mehrfamilienhaus. Dort leben fünf Personen in Einzelzimmern. 2 Zimmer haben einen eigenen Balkon. Wir haben auch einen größeren Balkon, den Sie gemeinsam mit den anderen aus der Wohngruppe nutzen können.

Sie teilen sich auch Wohnzimmer und Esszimmer, Küche und Bäder.

Die Wohnung ist barrierefrei. Das heißt, sie ist für Rollstuhlfahrer geeignet.

Wohnhaus Grafenstraße und die Außenwohnung Bahnhofstraße liegen in Stadtnähe. Bus und Bahn liegen „vor der Haustür“. Sie können Geschäfte, Apotheken, Ärzte und vieles mehr zu Fuß erreichen. In Werl finden viele kulturelle Angebote statt. Diese sind vielleicht auch

Im Wohnverbund Wohnstätte Welver/Werl ist das Zusammenleben durch eine mit dem Beirat abgestimmte Hausordnung geregelt und es stehen Räumlichkeiten für gemeinsame Aktivitäten und andere Möglichkeiten der Begegnung zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerin für das Wohnhaus Grafenstraße und die Außenwohnung Bahnhofstraße:
Dagmar Krebs, Fachleitung, Tel: 02922 8782717, d.krebs(at)sozialwerk-st-georg.de

Unsere Angebote

Wir begleiten Sie umfassend in verschiedenen Lebensbereichen. Dabei stärken Ihre Interessen. Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Interessen durchzusetzen. Wir bieten individuelle Hilfen, damit Sie Ihren Alltag so selbständig wie möglich bewältigen können.

Unsere Mitarbeitenden haben sehr unterschiedliche Berufe. Sie sind an allen Tagen der Woche Tag und Nacht vor Ort.

Wir arbeiten nach dem Konzept Qualität des Lebens. Das bedeutet, dass ein persönlicher Assistent oder eine Assistentin Sie begleiten und unterstützen. Zusätzlich unterstützt Sie eine Teilhabebegleiterin oder ein Teilhabebegleiter dabei, Ihre persönlichen Ziele und Wünsche zu benennen und umzusetzen.

Wir unterstützen Sie bei der Stabilisierung und Stärkung Ihrer Fähigkeiten, damit Sie eigenständig leben können. Die Begleitung durch uns geschieht, soweit Sie dies wünschen und es notwendig ist. Sie umfasst zum Beispiel

  • konkrete Hilfen im Alltag
  • bei der Krisenbewältigung
  • bei Ihrer Zukunftsplanung und deren Umsetzung
  • bei der Gestaltung sozialer Beziehungen
  • in der Freizeit
  • bei der Tagesgestaltung
  • im Bereich Beschäftigung.

Dem Tag Struktur geben

Wir unterstützen Sie, Ihren Tagesablauf zu planen. Wir überlegen gemeinsam, welches Angebot in den Bereichen Arbeit, Bildung und Freizeit für Sie passen ist.

Vielleicht kommt der Besuch einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) für Sie in Betracht. Oder Sie möchten die Tagesstätte am Markt in Welver besuchen.

Wir unterstützen Sie, wenn Sie ein Hobby ausüben möchten. Für Ihre Freizeit bieten wir viele Aktivitäten an. Zum Beispiel gehen wir gemeinsam einkaufen, kochen oder grillen zusammen. Wir machen Fahrradtouren und Ausflüge, fahren zusammen in den Urlaub. Wir gehen ins Kino oder zu Festen und vieles andere mehr.

Kommen Sie gerne auf uns zu

Wir freuen uns darauf, Sie persönlich kennenzulernen. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine E-Mail, damit wir alles Weitere besprechen und einen Termin für ein erstes Gespräch vereinbaren können.